Für die Migration komplexerer Umgebungen mit DFS, Kontingenten und ähnlichem bietet Microsoft in Server 2012  das Feature „Windows Server-Migrationstools“ mit denen es möglich ist alle Freigaben, Berechtigungen, User (sofern nicht in Domäne) zu übernehmen.
Näheres dazu hier.

Bislang habe ich es noch nicht probiert, so teste ich doch gerade das eigentlich veraltete Microsoft File Server Migration Toolkit 1.2 zur Migration der Freigaben eines sehr simplen Fileservers:

  • Quellserver ist ein Server 2003 R2
  • Zielserver wird ein Server 2012 (ohne R2)
Auf dem Zielserver muss noch das .Net 3.5.1 Feature installiert werden, danach kann das File Server Migration Toolkit 1.2 von hier installiert und gestartet werden.
Der Ablauf ist simpel: Man erstellt ein neues Projekt, wählt den Quellserver, dessen vorhandene Freigaben dann ausgelesen werden. Auf dem Zielserver wählt an den Speicherort der gesamten Freigaben einheitlich aus und hat danach die Chance einzelne Freigaben gar nicht zu übertragen, oder an einem anderen Ort abzulegen.
Ebenso ist die Arbeit mit DFS-Stämmen möglich, die Freigaben des Quellservers können nach der Migration beendet werden und es wird die Möglichkeit geboten vorhandene Sicherheitseinstellungen der Freigaben und NTFS-Berechtigungen zu übernehmen, was einem sehr viel Nacharbeit erspart.

 

Nach dem Kopieren der Dateien erfolgt eine Pause, hier muss der Administrator manuell bestätigen, das es weiter geht, da nun der Benutzerzugriff auf die Quellfreigaben beendet wird. Anschließend werden die während des Kopierens geänderten oder erstellten Dateien kopiert, die Sicherheitsberechtigungen werden übertragen und nun die neuen Freigaben erstellt.
Möglich ist auch ein endgültiges Beenden der Quellfreigaben und die Verknüpfungen mit dem DFS-Namespace.
Fazit: Meiner Meinung nach reicht dieses simple Tool aus um einem die Arbeit bei der Ablöse eines alten 2003er File Servers in Kleinstumgebungen deutlich zu erleichtern. Die Hilfe ist ausreichend erläuternd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.